Microsoft Build-Nummern

Mit dem heutigen Artikel habe ich eine Aufstellung der Windows Build-Nummern zusammengestellt.

  • Microsoft Windows
  • Microsoft Windows Server
  • Microsoft Office
  • Microsoft Exchange Server
  • Microsoft SQL Server
Windows VersionBuild-NummerService PackReleaseversion

Microsoft Windows

Windows XP5.1.2600NT 5.1
Windows XP5.1.2600.1105-1106Service Pack 1NT 5.1
Windows XP5.1.2600.2180Service Pack 2NT 5.1
Windows XP5.1.2600Service Pack 3NT 5.1
Windows Vista6.0.6000
Windows Vista6.0.6001.18000Service Pack 1NT 6.0
Windows Vista6.0.6002Service Pack 2NT 6.0
 Windows 76.1.7601NT 6.1
 Windows 77601 Service Pack 1NT 6.1
 Windows 86.2.9200NT 6.2
 Windows 8.16.3.9200NT 6.3
 Windows 8.16.3.9600 NT 6.3
 Windows 101507NT 10.0
Windows 101511Update November 2015NT 10.0
Windows 101607Anniversary UpdateNT 10.0
Windows 101703Creators UpdateNT 10.0

Weiterlesen

Windows Systemvariablen

Erweiterte Ansicht im Geräte-Manager aktivieren

Zugegeben die Überschrift ist nicht korrekt. Mit den beiden Systemvariablen lassen wir uns Details und nicht verbundene Hardware der aktuellen Systemkonfiguration anzeigen.

Dieser Schlüssel funktioniert bei allen Betriebssystemen seit Windows 2000. Die beiden Schlüssel werden z.B. nach einer Virtualisierung benötigt um nicht mehr vorhandene Hardware (z.B. CPU, Netzwerkkarte) sauber aus dem System zu entfernen.

Dabei setzen wir folgende Systemvariablen

 

 

Windows Systemvariablen
Setzen der Beiden Systemvariablen Devmgr_Show_Detail und Devmgr_Show_Nonpresent_Devices

Im Gerätemanager kann unter dem Punkt Ansicht -> Ausgeblendete Geräte Anzeigen aktivieren

Erweiterte Ansicht Geräte-Manager
Ausgeblendete Geräte Anzeigen im Geräte-Manager anzeigen

 

Lifecycle Sammlung

Hier habe ich eine Lifecycle Sammlung zusammengetragen mit Betriebssystemen, Infrastrukturdiensten und Anwendungen die mir täglich begegnen. Der Artikel ist entstanden als ich meine gesammelten Dokumente und meine Linksammlung ausdünnen wollte. Ich hoffe es hilft dem ein oder anderen weiter.

Folgende Produkte sind in meiner Aufstellung enthalten:

 

SystemLifecycle BeginnLifecycle EndeEnde erweiterter SupportServicepack

Microsoft Windows

Windows XP31.12.200114.04.200908.04.2014Service Pack 3
Windows Vista30.01.200710.04.201211.04.2017Service Pack 2
Windows 722.10.200913.01.201514.01.2020Service Pack 1
Windows 826.10.201209.01.201810.01.2023Windows 8.1
Windows 1029.07.201513.10.202014.10.2025

 

Weiterlesen

mein neuer Blog

Mit meinem neuen Blog-Projekt möchte ich Probleme und Lösungen aus meinem täglichen Arbeitsleben aufgreifen.

Der Blog dient in als Nachschlagewerk und Aufarbeitung von Problemen mit denen ich mich tiefer auseinander setzen durfte. Ich hoffe damit dem ein oder anderen leit geplagten Hilfesuchendem mit einem Lösungsansatz weiterhelfen zu können.

Für unsere Auszubildende möchte ich hier das ein oder andere Thema in Ruhe schriftlich oder als Bebilderte Anleitung erstellen um sicher zu sein das es eine Anleitung gibt auf die ich die Jungs verweisen kann.

Die Blog-Einträge werden wie es mir die Zeit erlaubt umfangreicher oder kürzer ausfallen. Mein Ziel ist es im 14 Tages Rhythmus einen Artikel zu veröffentlichen.

Auch freue ich mich das ich bereits den ersten Gast Autor für das Projekt gewinnen konnte. Mit Andreas habe ich einen ausgewiesenen Hardware Spezialisten für das Projekt begeistern können.

Eine „über den Autor“ Seite ist auch in Arbeit. Viel Spaß mit meinem Blog.

Ordner / Laufwerke mit Robocopy-Script synchronisieren

Auch ich arbeit häufig mit Robocopy. In der Regel per shell. Natürlich gibt es dazu auch praktische GUIs. Mit diesen habe ich mich bisher aber nur rudimentär beschäftigt. Am ende des Beitrags werde ich mehrere verlinken. Da meine Scripte mit robocopy eher statisch sind z.B. Umzug eines Fileserver oder Spiegelung von Ordnern oder Festplatten, hier mein Standard-Script. In meinem Script Spiegele ich 1:1 Quelle und Ziel sind nachher identisch ohne Ausschluss von Temporären oder anderen unnötigem Ballast.

Hier das zerlegte Script mit seinen Optionen

OptionBeschreibung
1/MIRerstellt einen Spiegel des Verzeichnis (Dateien werden erstellt und ersetzt. Dateien die nicht in der Quelle vorhanden sind werden im Ziel gelöscht)
2/CopyAllDie Dateien werden incl. der Dateiattribute kopiert
3/TEEDas Log wird auf dem Bildschirm und als Datei ausgegeben
4/R:1Anzahl der Wiederholungen bei fehlgeschlagenem Kopiervorgang
5/W:2gibt die Wartezeit in Sekunden an bevor erneut versucht wird zu kopieren
6/MT:16Multi-Threading gibt die Anzahl der gleichzeitigen Kopieen an
7/DCOPY:TExplizite Option für Zeitstempel (Damit hatte ich bereits Ärger, Unterordner mit Leerzeichen im Verzeichnisnamen wurde ohne die Option mit falschem Datum kopiert. Deshalb habe ich das eingebaut)
8/LOG:Pfad für die Log-Datei

Hier das Script zusammengesetzt:

Wie bereits in der Einleitung erwähnt hier zwei grafische Oberflächen für robocopy. Mit beiden habe ich bereits erfolgreich gearbeitet.